Alpabfahrt: 17. September 21

Schon ist es wieder soweit und ein Alpsommer mit all seiner Mühe, anstrengender Arbeit, aber mit all den tollen Erlebnissen und Bilder, ist vorbei. Die „Heifahrete“ steht vor der Tür. Früh morgens treffen sich Alppersonal, Alpmeister und viele Helfer im Kloster. Nach dem Melken werden den Kühen Glocken und Blumenschmuck angezogen. Schliesslich laufen ca. 30 Tiere von der Alp bis in die Schwendi, wo sie dann zum Heimbetrieb gehen oder verladen werden (auswärtiges Vieh).
Da es für Daniel Schielke und Yvonne Fey und ihre Kinder der letzte Sommer auf Alp Kloster war, gestaltete sich die Alpabfahrt mit einigen klitze-kleinen Extras. Wer genau hinschaut, findet sie auf den Fotos…..